Was du bei der Studienwahl beachten solltest

0
3530
Bankberaterin genießt die Aussicht auf die Skyline
Bild-Quelle: istockphoto.com/Ivanushka

Wenn du dich für ein Studium entschieden hast, hast du die Qual der Wahl. Die Entscheidung für das richtige Studium sollte gut überlegt sein, schließlich beeinflusst sie deine weitere Karriere. Du kannst dir deine Entscheidung erleichtern, in dem du dir einige Fragen selbst beantwortest.

Was studieren?

Hast du schon einen konkreten Berufswunsch und suchst nach einem Studium, das dir den Einstiegsjob deiner Träume bescheren kann? Oder möchtest du etwas studieren, das dir nach dem Abschluss ein breites Spektrum an Karriere-Möglichkeiten eröffnet?

Natürlich solltest du deinen Studienwunsch auch mit deinen Stärken abgleichen. Hattest du zu Schulzeiten in den naturwissenschaftlichen Fächern schon Probleme, empfiehlt sich für dich wahrscheinlich kein betriebswirtschaftliches Studium mit dem Schwerpunkt Ingenieurwesen. Du kannst diese Schwäche zwar mit viel Fleiß und Engagement ausgleichen, wirst es aber schwerer haben, als deine Kommilitonen. Bist du aber Sprachbegabt, hast eine offene Persönlichkeit und kannst andere Menschen begeistern, solltest du gezielt nach Management-Studiengängen suchen, bei denen diese Fähigkeiten gefragt sind. Es kann helfen, eine Liste anzufertigen, auf der du deine Stärken (Was kann ich?) und Interessen (Was will ich?) festhältst.

Selbst wenn du weißt, was du studieren möchtest stehen dir zahlreiche betriebswirtschaftliche und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge mit unterschiedlichsten Schwerpunkten zur Verfügung. Es kann helfen, zu Beginn grob die Fachrichtungen einzugrenzen, die für dich in Frage kommen. Deine Qual der Wahl wird allerdings eingeschränkt, durch deine Abiturnote. Auch das solltest du bei der Wahl des Studiengangs bedenken. Viele Studiengänge, vor allem im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich wie BWL, Finance oder Management, bieten eine beschränkte Anzahl an Studienplätzen und sind zulassungsbeschränkt. Darum solltest du dir auch die NCs der Vorjahre betrachten. So kannst du einschätzen, ob du eine reale Chance auf einen Studienplatz hast.

Hilfe bei der Studienwahl kannst du auch auf Karriere- und Bildungsmessen finden. Dort tummeln sich Universitäten, Unternehmen und Institutionen, die Abiturienten, Studenten und jungen Berufstätigen mit Vorträgen, Beratungsterminen und Workshops die nächsten Karriereschritte erleichtern können. Auf unserer Website findest du einen Veranstaltungskalender mit allen relevanten Messen.

Wo studieren?

Du solltest bei deiner Studienwahl auch den Studienort nicht außer Acht lassen. Die Studiengänge unterscheiden sich von Ort zu Ort nicht nur inhaltlich, sondern auch, was die Studiendauer und Studiengebühren betrifft. Wenn du auch auf die Kosten die dein Studium verursacht achten musst, solltest du die Gebühren der Studiengänge miteinander vergleichen. Diese können sich zwischen unterschiedlichen Studienorten erheblich unterscheiden.

Nicht nur was die Kosten betrifft, kann die Wahl deines Studienortes strategisch wichtig sein. Strebst du beispielsweise nach einer Karriere im Banken und Finanzwesen, sollte Frankfurt als Studienort bei dir hoch im Kurs stehen, weil dort das internationale Finanzwesen zuhause ist. Zieht dich aber ein Studium im Bereich Automobilmanagement an, solltest du dies in deiner Studienplanung beachten und bevorzugt in Städten wie Stuttgart, München und Wolfsburg studieren. Die richtige Studienstadt ist nicht zuletzt natürlich auch Typ-Sache. Bist du stets aktiv und dich reizt das bunte Leben in der Großstadt, so ist Berlin sicherlich eher etwas für dich als die beschauliche Studentenstadt Göttingen.

Studium an Universität oder Fachhochschule?

Zuletzt sollte dein Studium zu dir passen. Deswegen solltest du dich auch mit der Frage auseinandersetzen, ob du dein Studium an einer FH oder einer Uni beginnen möchtest. Umfassende Infos dazu findest du im Artikel: Uni oder FH?

Business-Schools.de hilft dir dabei, Antworten auf deine Fragen zu finden. Mit über 400 Bildungseinrichtungen (Universitäten, Business-Schools, Hochschulen), 4.000 betriebswirtschaftlichen Studiengängen (Bachelor, Master, MBA, EMBA) und 13.000 Job-Angeboten erhältst du umfassende Informationen zu allen Stationen deiner Karriereplanung. Registriere dich kostenlos, besuche die Profile spannender Unternehmen und speichere deine Favoriten!

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel