Auslandssemester während des Studiums

Vorteile und Herausforderungen

0
2125

Auslandssemester

Ein Auslandssemester ist, wie man aus dem Namen bereits erahnen kann, ein Studiensemester, das im Ausland stattfindet. Es kann entweder freiwillig auf Eigeninitiative oder verpflichtend als Bestandteil eines bestimmten international ausgerichteten Studiengangs, stattfinden. Es sprechen gleich mehrere Gründe dafür, ein Auslandssemester zu absolvieren! Besonders vorteilhaft ist dir ein Auslandssemester in der Hinsicht, dass du ein neues Land und seine Kultur kennenlernen, deine Fremdsprachenkenntnisse erheblich verbessern, neue internationale Kontakte knüpfen kannst und vor allem für deinen Lebensweg wichtige Auslandserfahrung sammelst (das hinterlässt übrigens auch in deinem Lebenslauf einen guten Eindruck ;-))! Außerdem kannst du dein Studium mal von einer anderen Perspektive beleuchten.

Wie  kann ich ein Auslandssemester absolvieren?

Austauschprogramme deiner heimischen Hochschule bzw. Universität bieten dir den einfachsten und sichersten Weg zu einem Auslandssemester, da diese Partnerschaften zu Universitäten im Ausland pflegen. Die Organisation fällt somit leichter und die Anrechnung der im Ausland erbrachten Studienleistungen stellt kein Problem dar. Des Weiteren kannst du dich über Austauschprogramme wie ERASMUS informieren oder dich  im Akademischen Auslandsamt beraten und evtl. direkt an eine Partneruniversität vermitteln lassen. Selbstverständlich kannst du dein Auslandssemester auch komplett auf Eigeninitiative organisieren.

Was muss ich bei der Planung meines Auslandssemesters beachten?

Ein Auslandssemester ist mit sehr viel Organisationsaufwand verbunden, d.h. du solltest dich bereits 1 bis 1,5 Jahre im Voraus darauf vorbereiten – am besten gleich zu deinem Studienbeginn. Die beste Zeit um das Auslandssemester anzutreten sind das 3. und 4. Semester, da du bis dahin genügend Studienerfahrungen gesammelt hast und noch genug Zeit bis zur Abschlussarbeit bleibt. Bei deiner Planung solltest du außerdem folgende wichtige Fragen miteinbeziehen:

  • Wer sind die Ansprechpartner an meiner Hochschule in Deutschland und im Ausland?
  • Welche Fristen muss ich beachten?
  • Muss ich vorher eine Sprachprüfung ablegen oder ein Sprachzertifikat nachweisen?
  • Welche Versicherungen brauche ich?
  • Benötige ich einen Reisepass oder ein Visum?
  • Wo werde ich am Zielort wohnen? (Kann ich meine derzeitige Wohnung/mein WG-Zimmer solange untervermieten?)
  • Welche Kurse kann ich an der Hochschule im Ausland belegen und sind diese zulassungsbeschränkt?
  • Können die im Ausland erbrachten Studienleistungen an meiner Hochschule anerkannt werden?
  • Welche Kosten muss ich einkalkulieren und gibt es Finanzierungsmöglichkeiten?

Wie kann ich das Auslandssemester finanzieren?

Dir sollte im Klaren sein, dass ein Auslandssemester mit vielen Kosten verbunden ist. Dazu gehören Reisekosten, Studiengebühren, Kosten für Unterkunft und Lebensunterhaltungskosten, Beiträge für die Krankenversicherung im Ausland oder Reiseversicherung, Ausgaben für Freizeitaktivitäten und evtl. anfallende Gebühren für Sprachkurse oder die Inanspruchnahme einer Vermittlungsagentur.

Die Kosten für ein Auslandssemester variieren je nach Zielland und Programm. Allerdings musst du diese nicht komplett alleine tragen – es gibt verschiedene Förderprogramme und Stipendien wie z.B. Auslands-BAföG, Bildungskredit, ERASMUS oder PROMOS, um dein Auslandssemester zu finanzieren.

Außerdem kannst du während deines Auslandssemesters jobben gehen. Ausführlichere Informationen zu den verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten findest du in unserem Artikel Auslandssemester finanzieren.

Bist du bereit für ein Auslandssemester? Dann beginne jetzt mit deiner Planung!

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel